04.09.2021

Unsere Urologie wurde als Hospitationszentrum für Urotherapie zertifiziert

Durch die Konsensusgruppe Kontinenzschulung im Kindes- und Jugendalter e.V. (KgKS e.V.) wurde unsere Klinik für Urologie mit dem Zertifikat als Hospitationszentrum für Urotherapie unter der Leitung von Fr. Dr. Nina Böhle ausgezeichnet. Insgesamt gibt es nur 5 Hospitationszentren in ganz Deutschland, die Ausbildungszentren für Urotherapeuten sind. Das St. Vincentius-Krankenhaus in Speyer und das Vinzentius-Krankenhaus in Landau sind nun eins davon. Die Urotherapie befasst sich mit der Diagnostik, Behandlung und Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Ausscheidungsstörungen.
Bild

Bei Störungen der Blasenentleerung, aber auch einer Stuhlinkontinenz bei Kindern und Jugendlichen wird die Ursache herausgearbeitet. In Abhängigkeit von der Diagnose kommt zur definitiven Behandlung oder zur ergänzenden Unterstützung die Urotherapie zum Einsatz.

 

Die Inhalte der Urotherapie sind vielfältig und umfassen viele Aspekte. Es erfolgen Wissensvermittlungen über Anatomie und Physiologie der eigenen Situation, ein besseres Körperbewusstsein wird geübt, eine gezielte Muskelentspannung und -stärkung werden trainiert, wo es erforderlich ist und verhaltenstherapeutische Behandlungen werden eingesetzt. Nicht zuletzt werden die Willenskraft und die Ausdauer des Patienten gestärkt und die Signale des Körpers werden besser wahrgenommen, so dass der Alltag gut gelingt.

 

In diesem Bereich werden nun an unserer Klinik für Urologie neue Urotherapeuten ausgebildet.

Vinzentius-Krankenhaus Cornichonstraße 4, 76829 Landau Anfahrt
06341 / 17-0 06341 / 17-3535 info@vinzentius.de
Postanschrift
Vinzentius-Krankenhaus
Postfach 22 20, 76812 Landau